Archiv

 Am 11. Juni 2016 unternahm der Gesellige Kreis der evangelischen Kirchengemeinde Vilshofen mit 38 Teilnehmern aus Eging am See und Vilshofen eine Tagesfahrt nach Österreich in die Steiermark. Im Nationalpark Gesäuse treffen die wilden Wasser der Enns auf schroffe Kalkgipfel. Ein aussergewöhnliches faszinierendes Panorama eröffnete sich den Ausflüglern. Vorallem konnten auf dieser Fahrt durch das Gebirge Bergsteiger beim Klettern an diesen senkrechten Kalkwänden beobachtet werden.  Beeindruckend waren auch die Gipfel des Gesäuses, wie der große Buchstein oder die Planspitze. Auf der Enns versuchten Kajakfahrer das wilde Wasser zu bezwingen. Auch wurde der berühmte Bergsteigerfriedhof besichtigt. Junge verunglückte Menschen liegen hier begraben mit dem Blick auf den großen Ödstein. Nach dem Mittagessen fuhren wir zurück nach Admont. Das Stift Admont besitzt den größten klösterlichen Bibliothekensaal der Welt. Dieser wurde im Jahr 1776 im Spätbarock erbaut und beeindruckt mit Fresken in den sieben Gewölbekuppeln. Diese Fresken wurden von dem Maler Bartholomeo Altomonte geschaffen. Die Bibliothek um fasst 70000 Exemplare.

Trotz schlechter Wetteransage blieben wir vom Regen weitgehend verschont, erst bei der Busrückfahrt kurz vor Vilshofen öffnete der Himmel seine Schleusen. Die Ausflügler des Geselligen Kreisen waren sich einig, dass es ein schöner erlebnisreicher Tag war.

 

 

                                          

 

                               

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.