Archiv

Die Fastenpredigt zum kleinen Osterfest am 15. März 2015 in Vilshofen.

Eine besondere "Predigt" in der Fastenzeit konnten die vielen Gottesdienstbesucher am 15. März 2015 in der Erlöserkirche in Vilshofen miterleben. Frau Pfarrerin Martina Gallas konnte Herrn Dr. Walter Madl, passionierter Naturwissenschaftler als "Fastenprediger" zum kleinen Osterfest (Lätare) gewinnen. Das Gottesverständnis aus Sicht der Naurwissenschaft. Während die Naturwissenschaft sich eher über die rationalen Fragen, über Techniken der Beobachtung oder über die Plausibilität wissenschaftlicher Theorien beschäftigt, so hält der philosophische "Streit" über die Existenz Gottes und sein Walten bis heute teilweise noch an. Gibt es einen Gott oder gibt es ihn nicht. Der Traum von Wahrheit oder auch die Sehnsucht bis hin zur ewigen "Gottes-Wahrheit" kann jeder Mensch nur für sich selbst beantworten. Zitat von Dr. Walter Madl. Als bildliches Beispiel (mit Beamer auf Leinwand projiziert) wurden Bilder des Kinderbuches "Fisch ist Fisch" von Leo Lionni den Gottesdienstbesuchern aufgezeigt. Hier wird die Freundschaft einer Kaulquappe mit einem Fisch erzählt, die gemeinsam in einem Teich lebten. Der Fisch, der auch an Land ging und die vielen unterschiedlichen Lebewesen, wie Vögel und Menschen sehen wollte, was sein Freund der Frosch sah. Mit dieser Geschichte sollte verdeutlich werden, dass wir uns oft ein sehr menschliches Bild von Gott machen, so wie der Fisch in der Geschichte, der sich alles fischig vorstellte. Bildhaft wird in dieser Geschichte klargemacht, dass es verschiedene Welten gibt, in die nicht so einfach gewechselt werden kann. So musste der Fisch in dieser Geschichte wieder schnellstmöglich in seinen Teich zurückkehren um am Leben zu bleiben. Am Ende des "Fastenpredigt-Gottesdienstes" erntete Herr Dr. Walter Madl großen Applaus. Im Gemeindehaus bei heißem Kaffee und Kuchen konnte so mancher Dialog mit dieser Gottes-Thematik noch vertieft werden.

            Vielen herzlichen Dank an Herrn Dr. Walter Madl für diesen anschaulichen vor allem interessanten Themensonntag.