Archiv

An Weihnachten wird die Geburt Jesus gefeiert (Gott wurde Mensch). Es ist nach Ostern das höchste Fest der Christen.

Mit der Christvesper am späten Nachmittag des Heiligen Abends beginnt das Weihnachtsfest. Im besonderen wird dieses Fest mit vielen Lichtern gestaltet und die bereits eingesetzte Dunkelheit gibt dieser Christvesper ein einzigartiges Flair. Im Mittelpunkt steht die bekannte Weihnachtserzählung. In diesem Jahr wurde die Weihnachtsgeschichte in altbairischer Mundart mit Zwischengesängen vorgetragen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön den Akteuren. Aber auch die altbekannten Lieder wie O du fröhliche und Stille Nacht, heilige Nacht geben der Menschwerdung Gottes im Kind der Krippe einen festlichen Rahmen. Zahlreiche Besucher zu dieser Christvesper stimmten diesen Liedern mit kräftigen Gesänge zu.

                            Die Weihnachtskrippe steht in Eging am See im evangelischen Gemeindezentrum und kann bis 2. Februar im Gottesdienst besichtigt werden.

Persönliche Gedanken: Während bereits vor über zweitausend Jahren die Herbergssuche für die Heilige Familie nicht einfach war, so sollten wir alle im 21. Jahrhundert den Flüchtlingen aus den Krisengebieten Unterkunft und Schutz gewähren. Auch wenn der Einzelne von uns keine finanziellen Unterstützung geben kann, könnten wir Sie mit einen Lächeln oder einen warmherzigen Händedruck willkommen heißen.