Aktuelles

Hurra, ich lebe noch - danke, Gott (PNP-Artikel in Vilshofen von Pfarrer Alexander Schlierf in der Ausgabe vom 4. April 2020).

                                        Gedanken zu Ostern: Ein Schokoladenosterei für jeden Lebenswunsch.

Warum Christen Ostern immer wirklich feiern sollten....!?

Durch die Auferstehung Jesu Christi hat Gott, dessen Wesen die Liebe ist, sein immer gültiges Ja zu dem Experiment "Mensch in seiner Schöpfung" gesprochen. Daraus sollten wir Hoffnung, Mut, Energie, Kraft und Lebensfreude schöpfen. Das mag in Gemeinschaft zwar beser gelingen, ist aber auch ein innerer Vorgang; der jedem Einzelnen möglich ist, wenn man sich denn bewusst auf den Weg macht. Auch vielen einsamen Menschen steht dieser Weg offen.

Als Grund und Anlass unserer Osterfreude fungiert immer die Glaubens-Tatsache, dass durch die Auferweckung des Menschen, Jesus Christus auch ich selbst im Wesen der Liebe Gottes geborgen bin und mir auch jenseits meines irdischen, manchmal defizitären Daseins erneuerte und für mich prächtige Lebensanteile erhoffen darf. Der Himmel steht jedem Menschen offen, der uns in Liebe, Respekt und wechselseitiger Anerkennung verbunden ist.

Doch will der Weg dorthin zu unserem irdischen Lebenszeiten beschritten sein. Ein schlichtes "Hurra, ich lebe noch!" ist schon der erste Schritt. Ein einfaches "Danke, Gott" könnte dem folgen.

Wenn ich mir jetzt ein kleines Schokoladen-Osterei für jeden Lebenswunsch, den ich noch realisieren will, in das Nest meiner Lebensfreude lege, versammelt sich sicher ein buntes Sammelsurium. Ein Glas Sekt bewusst Schluck für Schluck zur Ehre von Jesus Christus getrunken, schenkt meiner Seele Lebenssinn und Gottes Nähe. Hören, wir doch dann sein: "Ich bin es, fürchte dich nicht!" So gilt es, diese Furchtlosigkeit zu leben gerade in Corona-Zeiten; aber natürlich immer nur so, dass niemand anderes durch unser Handeln gefährdet wird.

So könnte man in diesem Jahr trotzdem einen Gottesdienst wahrnehmen in Rundfunk und Fernsehen. Alle Pfarrgemeinden und Kirchengemeinden haben ihr digitales Angebot ausgeweitet, z. B. unter www.vilshofen-evangelisch.de findet man zu den Sonntagen Kanzelbotschaften und genug Material zur persönlichen Andacht. Auch der Spaziergang zu einer offenen Kirche bietet sich an. In der Karwoche kann man sich von einem Strauch vor der Erlöserkiche ein Deko-Ei oder einen Papierkranich mit Segensspruch mitnehmen.

Mit meiner Nähe zu Gott und Jesus Christus lerne ich, meine Ängste zu besiegen und gewinne eine lebensbejahende Ausstrahlung. So werden wir zu Hoffnungsträgern, an denen unsere Mitmenschen sich aufrichten können. Diesen Glaubensweg und eine gesegnete Osterzeit   wünscht

                                                          Ihnen Pfarrer Alexander Schlierf.   

                                              

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.