Geistliche Impulse

geschrieben und besprochen von Pfarrer Manfred Greinke.

 

Herzlich willkommen zum persönlichen Gebet mit geistlichem Impuls zur Stärkung am "Letzten Sonntag nach Ephphanias" 2022!

"Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir." (Jessaja 60, 2b)

Liebe Schwestern und Brüder!

Nach biblischem Verständnis wird jeder Tag mit dem Einbruch der Nacht am Vorabend eingeleitet. Folgerichtig beginnt die neue Woche am Abend des Samstages, des biblischen Schabbats. Und der Wochenspruch für diese neue Woche wird eingeleitet mit dieser Aufforderung: "Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir! (Jesaja 60,1)

Dann wird der Grund genannt, warum Du Dich aufmachen und licht werden sollst: "Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker." (Jesaja 60,2a) "Wie wahr, wie Wahr!!!" möchte man in diesen letzten Jahren, insbesondere aber seit 2020 seufzend sagen. Und zwar "Finsternis" auch im wahrsten Sinne des Wortes. Haben Sie schon mal die Struktur der Wolkenfelder und die Häufigkeit fast schwarzer Wolken beobachtet? So etwas hat es früher in dieser Konzentration nicht gegeben. Aber auch im übertragenen Sinne gilt diese Feststellung mehr denn je: Ist das nicht alles eine große Finsternis, in der wir stecken, was uns die Politiker tagtäglich an Lügen auftischen, immer wieder neue Bedrohungsszenarien aufbauen? Und dann kommen sie mit den Lösungen aller Probleme um die Ecke, die natürlich ihnen die Taschen mit dem Geld einer immer ärmer werdenden Bevölkerung füllen und ihnen obendrein die eigene Machtgier stärken. Und mit erbamungslosem Druck suchen sie den möglichst bedingslosen und gedankenlosen Gehorsam zu erzwingen.

Schon immer"lief der Hase" in diese Richtung. Das stellte Jesus fest, als er zu seinen Jüngern sagte: "Ihr wisst, die als Herrscher gelten, halten ihre Völker nieder, und ihre Mächtigen tun ihnen Gewalt an." (Markus 10, 42)

Leider eine schier unabänderliche Tatsache, eine - wie ich zu sagen pflege - dunkle Folie, auf der das "Aber Gottes" umso leuchtender erstrahlt: "...aber über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir." (Jesaja 60,2b) Das ist auch eine Tatsache, eine Tatsache Gottes zu unserem Heil, zu unserer Freude. Ich habe das persönlich immer wieder erlebt. Da kommt eine gute Wahrheit ans Licht und vertreibt alle Finsternis, die von außen und auch die im Herzen. Dass lässt aufatmen, beruhigt und gibt Orientierung. Denn dunkle Mächte scheuen das Licht des Tages, der Wahrheit, der Liebe, der Gemeinschaft. Wir aber freuen uns daran. Und diese Freude kann uns niemand nehmen.

Vergessen wir also nie das "Aber Gottes" und machen wir uns auf, licht zu werden, denn sein Licht kommt, ja ist in Jesus Christus schon da und will in uns Raum gewinnen und durch uns hindurchstrahlen! - AMEN -

Meine Liedempfehlung: EG 72 "O jesu Christe, wahres Licht".

Ich bete:

Herr Gott, Du Schöpfer des Lichtes und unser himmlischer Vater! Ich danke dir dafür, dass ich licht werden kann, dass Jesus mein Licht des Lebens ist und für deine wunderbare Verheißung. Lass es licht werden in mir, um mich herum, lass deine Herrlichkeit wirken über mir und alle noch dunkle Welt. Durch Jesus Christus. - AMEN -

VATER UNSER IM HIMMEL.....

Ein neuer Morgen möge anbrechen. Darum folgt nun von Edward Grieg "Morning", also "Der Morgen".

Es segne und behüte dich der allmächtige und barmherzige Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist. - AMEN -

Mit herzlichem Gruß zu einer neuen lichten Woche,

Ihre Pfarrer Manfred Greinke.